Switch Menu



Jokers Premiumkulturlink
Prädikat Linkperle



   Haikus und Senyrus


Was sind Haikus und was Senyrus?

Unter diesen Namen verbergen sich die kürzesten Gedichte der Welt, deren Herkunft vor rund 700 Jahren in Japan begann. Ein Haiku wird traditionell (und regelbedingt) seinem Wesen nach immer von der Betrachtung der Natur und den dazugehörigen Jahreszeiten bestimmt. Bis zu seiner Vervollkommnung sind allerdings noch weitmehr wichtige Regeln beim Haiku als auch beim Senryu zu beachten. Im europäischen Raum werden diese Handhabungen etwas lockerer in Assoziation gebracht. Ähnlich wie ein Maler sein Bild für den Betrachter rein visuell präsentiert, ist der Verfasser von Haikus dazu aufgefordert, dieses "innere Bild" in sehr kurzen Worten vor das geistige Auge des Lesers zu führen, ohne dem jedoch eine persönliche Interpretation und/oder Beurteilung beizumischen.

Einer der berühmtesten Vertreter und Meister seines Faches für japanische Kurzgedichte war Matsuo Basho - 1644-1694. Die Besonderheit dieser Gedichtsform besteht unter anderem in der Regelung eines einfachen Dreizeilers mit "möglichst" genau ...


5 - 7 - 5 = 17 Silbensetzungen.



Worin besteht nun aber der eigentliche Unterschied zwischem einem Haiku und Senryu?

Währenddessen es, wie schon kurz erwähnt, beim Haiku immer um Beschreibungen, Momentaufnahmen, Eindrücke, Beobachtungen in und rund um die Natur geht, ist diese Komponente beim Senryu wesentlich freier zu verstehen und zu handhaben, weil bei letzterem vor allem die seelischen und emotionalen Aspekte sowie das Philosophische aus allen möglichen Lebensbereichen des Menschen und seines Umfeldes zum Tragen kommen dürfen. Die feste Einteilung dieses Kurzgedichtes umfaßt jedoch auch dabei, wenn irgend möglich, die knappe 5 - 7- 5er Silbenform.

Einige Kurzgedichte sind im weiteren Anschluß als kleiner Vorgeschmack nachzuspüren. Die "innere Wahrnehmungs- und Betrachtungswelt" läßt geistig oft sehr subjektive Bilder und Szenen (neben dem beim Kurzgedicht nur leicht "angedeuteten" schon Offensichtlichen) entstehen, was auch schon mal in spannendere Bereiche und Themen führen kann oder sogar die ein oder andere humorvolle Seite klarer streift. Zu meinen Beispielen auf dieser Seite können darüberhinaus auch noch weitere Kurzgedichte in der Seelentau-Galerie und an noch anderen Stellen auf meiner Website vertreutermassen entdeckt werden.

Ich sehe mich dennoch nicht als Haiku-Profi! Ein richtige(r) MeisterIn gerade dieses Genre's kennt noch ganz andere Geheimnisse und Kriterien des japanischen Kurzgedichtes, die noch tieferliegender in den ursprünglichen Verständnis- Wertebereich des alten Japans und dessen Verwurzelungen begründet liegen. Allein die inspirativen, lockeren Schreibmomente waren und sind es für mich jedoch, die mir genau hierbei besonderen Spaß machen! Drum geniesse(n) auch Sie am besten völlig unvoreingenommen die sichtlich kleiner proportionierten Lesehappen in ihrer ureigenen individuellen Weise, damit sie vielleicht auch für Sie die besonderen Anreize und "Aha-Momente" beim Verinnerlichen entlocken können. :-)


  Haikus - Senyrus und Tanka von Cornelia Gutzeit:


Haiku 1

Haiku 2

Haiku 3

Haiku 4

Haiku 5

Haiku 6

Haiku 7

Haiku 8

Haiku 9

Haiku 10

Haiku 11

Haiku 12

Haiku 13

Haiku 14

Haiku 15

Haiku 16

Haiku 17

Haiku 18





Senyru 1

Senyru 2

Senyru 3

Senyru 4

Senyru 5

Senyru 6

Senyru 7

Senyru 8

Senyru 9

Senyru 10

Senyru 11

Senyru 12





  Tanka

 



In dieser Rubrik handelt es sich um eigene Werke - © Cornelia Gutzeit.
Diese dürfen ohne meine ausdrückliche schriftliche Genehmigung
weder kopiert noch anderweitig veröffentlicht werden. Bitte beachten
Sie in allen Teilen mein persönliches Urheberrecht! ... Vielen Dank!



Impressum | Datenschutz | © 2004 - 2018 by Herzpoetin | Design by Merlyn-Design