Switch Menu



Jokers Premiumkulturlink
Prädikat Linkperle



~° Autorin Ria Godlowski °~
 
Buchtitel: Im Tal der ewigen Weiten
 Märchenerzählung
 Ria Godlowski
 ISDN: 3938288957

 Das Buch ist direkt über Amazon.deerhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *
Leseprobe:

Als Samyra in ein Land kam, wo kaum noch Leben war, bekam sie etwas Angst. Sie sah Büsche, die am vertrocknen waren. Braun und gebrochen waren ihre Zweige, gelblich die Erde auf der sie standen. Kein Vogel flog durch die Luft, keine Wolke war am Himmel zu sehen.
"Hoffentlich verirren wir uns hier nicht Balou".
Zärtlich griff Samyra in die Mähne des Pferdes, erhöhte sein Tempo. Trotz der herbstlichen Jahreszeit fing Samyra an zu schwitzen. Sie hatte das Gefühl als ritt sie in die Unendlichkeit. Nach einiger Zeit sah sie in weiter Ferne einen Brunnen.

"Bitte Balou, führ mich zu dem Brunnen, ich habe grossen Durst und du doch sicherlich auch." Als verstünde Balou ihre Worte ritt er direkt auf den Brunnen zu. Kurz vor ihrem Ziel entdeckte Samyra, dass ein Rabe auf dem Rand des Brunnens saß. Balou blieb stehen und Samyra ging die letzten Schritte zu Fuß. Je näher sie zum Brunnen kam, um so unruhiger wurde der Rabe. "Guten Tag Sayra", begrüßte sie der Rabe.
"Wer spricht denn da? Zeige dich Fremder." Samyra schaute sich nach allen Seiten um. Sie konnte niemanden entecken.

"Ich habe schon sehr lange auf dich gewartet." Samyra schaute mit großen Augen auf den Raben.
"Das kann nicht sein, ein Vogel kann nicht sprechen", sagte sie laut vor sich hin.
"Doch Samyra, ich bin geschickt worden um dich weiter zu führen. Balou würde die Strapazen und die Hitze nicht aushalten. Tränke ihn, dann wird er von alleine den Heimweg antreten."

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

Dieses bezaubernde Märchen mit dem Titel "Im Tal der ewigen Weiten" von der Autorin Ria Godlowski ist mit einer Menge polarer Spannung gewürzt und kommt dennoch ganz ohne jegliche gewalttätige Handlungsweise aus. Es ist sehr fliessend und leicht zu verinnerlichen und läßt sich, einmal aufgeschlagen, kaum noch aus der Hand legen, gerade weil es für mein Dafürhalten nicht nur Kindern wundervolle und lehrreiche Inhalte anzubieten hat, sondern auch jedem dafür offenen Erwachsenen.

Ich empfehle daher dieses herrlich unterhaltsame Märchenbuch in jederlei Hinsicht von Herzen gern weiter, damit keinesfalls die interessanten Erfahrungen versäumt zu werden brauchen, die Samyra und ihre feenhaften Freunde während ihrer erkenntnisreichen und schwierigen Abenteuerreise "im Tal der ewigen Weiten" ingesamtermassen zu überstehen haben.


Zurück Top

 
Buchtitel: Wie das Leben so spielt
 Drama
 Ria Godlowski
 ISDN: 3939144037

 Das Buch ist direkt über Amazon.de erhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *
Leseprobe:

Als Sven hatte nur Augen für seine Liebste. Ihre Begeisterung nahm ihn gefangen. Simone schaute sich die Gegend an. Alles erstrahlte in glanzvollem Licht. Sie war von Las Vegas einfach überwältigt. Im Hotel angekommen erwartete Simone eine Überraschung. Nach der herzlichen Begrüßung an der Rezeption bekam sie vom Empfangschef einen Briefumschlag. Verlegen nahm Simone den Brief an sich. Es war kein Absender auf dem Umschlag, stellte Simone fest. Fragend schaute sie ihren Liebsten an. Sven merkte es nicht. Er war gerade damit beschäftigt den Boy zu suchen, der die Koffer aufs Zimmer bringen sollte. Simone steckte den Brief in die Manteltasche, um ihn später zu esen. Der Boy kam und führte sie in die erste Etage. Vor dem Zimmer mit der Nummer Dreizehn blieb er stehen.
Simone rief entzückt, "Meine Glückszahl, meine Glückszahl und Sven lächelte das Lachen, welches sie so liebte.
"Ich weiß, dass die Dreizehn deine Glückszahl ist, darum habe ich dieses Zimmer für uns bestellt. Freust du dich darüber, Simone?"

"Ja, ich bin wirklich erstaunt, was du schon alles von mir weißt Liebster." Überglücklich fiel Simone Sven um den Hals. Vergessen war der Brief, der in ihrer Manteltasche noch ungeöffnet lag. Nachdem der Boy das Zimmer aufgeschlossen hatte, traf Simone fast der Schlag. Sie sah in einen Raum, den es schöner nicht geben konnte. Alles war in zartem Rosa gehalten. Auf dem Tisch standen dunkelrote Rosen. Wieder entdeckte Simone einen Briefumschlag. Ihr fiel der Umschlag ein, den sie in ihrer Manteltasche hatte. Ganz eilig lief Simone zum Tisch. Sie schaute nach, für wen dieser Brief war. Sie musste feststellen, er war an sie gerichtet. Wieder fand sie keinen Absender. Sie machte den Briefumschlag auf. Zu ihrem großen Erstaunen las sie: "Mein Liebling, schau mal in das Schlafzimmer, in Liebe, dein Sven."

Simone griff in ihre Manteltasche. Der Brief konnte ja auch von ihrem Liebsten sein. Schnell öffnete sie den Umschlag. Ihr fielen Karten für Siegfried & Roy in die Hand. Verdutzt schaute sich Simone nach Sven um, der seelenruhig im Türrahmen stand. Er lächelte, kam auf Simone zu und fragte: "Na mein Liebling, bis du gar nicht neugierig was im Schlafzimmer ist?"
"Sicher bin ich neugierig, Liebling.". Simone drehte sich auf den Absätzen um und lief ins Schlauzimmer. Als sie eintrat, sah sie zunächst wieder nur rosa. Eine Farbe, die sie sehr mochte, die sich beruhigend auf ihr Gemüt legte. Simone schaute sich weiter um. Sie entdeckte ein weißes Brautkleid. Wundervoll dekoriert lag es es auf dem Bett. Ein Traum, ihr Traum sollte wahr werden.

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

So gut wie alles sieht auf den ersten Blick für die gemeinsame Zukunft in diesem, von der Autorin Ria Godlowski, so harmonisch in Szene gesetzten Glückes eines jungvermählten Paares aus, so daß keiner je damit rechnen würde, daß noch eine Reihe ganz anderer Enwicklungsabläufe auf die beiden liebenden Menschen plötzlich zustürmen könnten, und damit so manchen schönen Plan schmerzlichst auseinanderreisst. Die anfangs so verheissungsvoll beginnende Liebesbeziehung der jungen Rechtsanwältin und ihres in gemeinsamer Praxis tätigen späteren Mannes nimmt somit gleich mehrere schicksalhafte Wendungen an, die nicht gerade gute Tendenzen anzeigen.

Für all jene Leser, denen vielleicht auch selbst die Wechselspiele des Lebens in einer spannungsgeladenen Erzählungsweise nicht fremd sein mögen, und die gleichsam romantische und grosse Liebesgefühle für sehr wichtig erachten, aber auch dramatische Schicksalsschläge und tiefgreifendere Erfahrungswerte immer mal wieder vor Augen haben können, werden mit diesen Attributen verschiedentlich belohnt werden, wenn sie sich auf dieses interessante Werk erst einmal eingelassen haben.

Licht und Schatten liegen wie so oft im Leben dicht beieinander, aber genau diese Tatsache hat die Autorin für ihre Leser umso deutlicher herausgestellt und als einzigartiges Drama in seinen zunächst undurchschaubaren Facetten vereint. Doch lesen Sie selbst, was Ihnen dies alles in dieser interessant verknüpften Tragikstory und den dahinterliegenden Zusammenhängen ganz im Speziellen über gewisse Teilbereiche des Lebens vielleicht wirklich zu sagen hat ...


Zurück Top

 
Buchtitel: Vom Schicksal Getreten, von der Liebe aufgefangen
 Schicksalsroman
 Ria Godlowski
 ISDN: 3937930450

 Das Buch ist direkt über Amazon.de erhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *

Leseprobe:

Die Frage wo beschäftigte mich auch. Am besten wäre es im Hey Dance gewesen, aber da möchte ich vorerst nicht mehr hin, erzählte ich Peter. Er wurde gleich hellhörig. "Ina, du bist doch immer gerne dort gewesen, was ist passiert", bohrte Peter.

Gerne wollte ich reden, traute mich aber nicht ausgerechnet Peter damit zu belasten. Ich schwieg eine Weile, alles kam mir wieder hoch. Ohne dass ich es wollte, rannen mir die Tränen übers Gesicht.
"Da ist etwas passiert Ina, ich kenne dich zu gut. Du kannst mir nichts vormachen. Hat es etwas mit deiner Arbeit zu tun, oder mit Olli?" fragte Peter. "Nein Peter, aber ich möchte wirklich nicht darüber reden. Ich kann es einfach nicht", erklärte ich ihm. Peter stand auf, bezahlte unsere Getränke und nahm mich mit ins Auto.

Wie fast alle Studenten fuhr auch er eine Ente einen Citroen 2CV, ein lustiges Auto. Peter machte mir die Tür auf. "Komm Ina, wir fahren etwas herum. Dabei erzählst du mir was dir passiert ist.

"Peter bitte, ich kann es nicht", sagte ich ihm wieder. Er gab einfach keine Ruhe. Ich fing langsam an, ihm doch die Geschichte von der Vergewaltigung zu erzählen. Das Wolle mich am nächsten Mittwoch am Bahnhof treffen wollte, fand er schon etwas unverschämt. "Ina, du kannst immer noch zur Polizei gehen", meinte Peter. "Ich traue mich aber nicht Peter, ich schäme mich so."

"Dann erzähle es wenigstens Olli", gab mir Peter zur Antwort. Auch das wollte ich nicht. "Zuerst bringen wir mal das mit Brigitte wieder in Ordnung Peter. Das hat jetzt Vorrang. Vielleicht ist es sogar gut ins Hey Dance zu gehen. Wir werden sehen ob Wolle da ist. Mit dir als Begleiter kann mir nichts passieren."
Peter war damit einverstanden. Wir verabredeten uns für den Samstag ...

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

Eine Frau meistert ihr Schicksal! Ein prickelndes, erotisches und leicht exzentrisches Leben wird dem Leser geboten.
Mit viel Spannung führt sie die Autorin durch die Erzählung.

Mit diesen Worten wird dem Leser schon auf dem Buchrücken dieses, wie ich meine, tatsächlich äusserst reizvolle Werk, in keinster Weise unter- oder übertrieben, nahegelegt. Welche Höhen und Tiefen, welche Entbehrungen, welch schlimmes Leid, aber auch welche rettenden Ankerpunkte und Freuden die Haupt- und Tochterfigur "Ina" bei alledem zu erleben und zu bewältigen hat, wird von der ersten bis zur letzten Seite dieses schicksalhaften Romans überdeutlich gemacht. Mit viel Einfühlungsvermögen und schriftstellerischem Geschick für die richtigen Momente in ihren Aussagen, weist Ria Godlowski aber zugleich auch auf autobiografische Erlebnisse in der "ICH-Schreibform" hin, was ihren Leserkreis sicher umso betroffener machen wird!

Gleichsam werden der kleinen und später auch erwachsenen Ina immer wieder besondere Hilfestellungen zuteil, die entweder über ihre Mutter Auslöser sind, oder auf ganz andere Weise auf sie zukommen können, wobei bestimmte Schicksalsschläge ebenso das offenbar werden lassen, was deren dahinterstehende Entwicklungschancen gewahr zu machen haben, auf daß im Laufe der Jahre aus dem einst so leidvoll geprüften und in Opferhaltung positionierten (und in früheren Zeiten auch vielfach überforderte) Kind eine aufgeschlossene stolze Frau wird, die trotz, beziehungsweise, gerade aufgrund gewisser harsch verlaufender "Lebensabschnitte", immer mehr an Selbstständigkeit, Vertrauen und innerer Stärke an das Leben und sich selbst hinzugewinnt. Diese und weitere Zusammenhänge lassen Ina schliesslich irgendwann für sich auch persönlich eindeutiger erkennen, was für SIE wirkliche und "wahre Liebe" ist - und "wo" sie diese finden und gemeinsam leben kann.

Mich hat jedes Kapitel in diesem brisanten Buch stark berührt, nachempfinden und innerlich gedanklich gerade da "mitgehen" lassen, wo die Autorin aus eigenen Lebenspuzzeln und Erfahrungsgründen etwas zu vermitteln weiss - und dem/den Lesern genauso zwischen den Zeilen mit viel Ehrlichkeit, Spannung und einfachen Worten (ganz ohne überflüssige Schnörkeleien), Dinge und Lebensinhalte prästentiert, die sonst eher seltenst so offen und mutig dargelegt werden würden. "Ohne Zweifel ein echtes Lesegeschenk in gleich mehrfacher Hinsicht!"


Zurück Top

 
Buchtitel: Doch die Angst lebt mit
 Schicksalsroman / 253 Seiten
 Ria Godlowski
 ISDN: 3-939404-16-0

 Das Buch ist direkt über Amazon.de erhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *

Klappentext:

Mirella, ein junges Mädchen, rutscht ins Milieu ab. Dort findet es die Gebortenheit, die es bei den Eltern vermisst. Doch nur unter Drogen kann Mirella dieses Leben ertragen.

Erfahren Sie in diesem emotional getragenen Schicksalasroman, ob das Mädchen zurück in die normale Welt findet.


* * *

Leseprobe:

Mitten in der Nacht erwachte Mirella. Sie zitterte am ganzen Körper, der Schweiss rann über ihr Gesicht. Eine unbeschreibliche Angst erfasste sie. Mirella versuchte, diese Angst zu verdrängen. Mit aller Kraft kämpfte sie dagegen an. Es half alles nichts. In ihrer Verzweiflung weckte sie Ulf. "Wach auf, Ulf, mir geht es nicht gut."

Ulf wachte so schnell nicht auf, Mirella bekam wahnsinnige Panik. Sie rüttelte ihn so feste, wie sie es in ihrem Zustand konnte. Endlich sah sie, dass Ulf sich bewegte.
"Was ist los, Mirella? Warum schläfst du nicht?"
"Mir ist es so schlecht, Ulf. Ich weiß selbst nicht, was das ist. Kannst du mir bitte ein Glas Wasser holen?"
Ulf schaute sich Mirella etwas genauer an. Die eit geöffneten Pupillen sagen ihm, was ihr fehlte.
"Du hast Entzugserscheinungen, Mirella. Warte, ich hole dir eine Spritze, dann geht es dir wieder besser."

Ulf holte sein Besteck aus dem Bad. Er machte schnellstens eine Spritze fertig. Danach band er Mirella den Arm ab, sprtizte das Heroin langsam in ihre Vene.
"So, Mirella, gleich geht es dir wieder gut. Denke aber nicht, dass das umsonst ist. Einen Hunderter musste dafür schon rausrücken, klaro?"
"Ja, Ulf, du hast eh schon das ganze Geld von mir. Nimm dir die hundert Euro davon weg. Ich hätte da aber doch mal eine Frage. Wie ist das eigentlich mit diesem Heroin? Muss ich das jetzt immer gespritzt bekommen, damit es mir besser geht?"
"Na ja, Mirella, mit der Zeit wirst du lernen, es dir selbst zu spritzen. Immer wenn du etwas brauchst, werde ich für dich da sein. Aber wie gesagt, es ist nicht gerade billig."

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

Auf dem jungen Mädchen "Mirella" lastet nicht nur die grosse Sorge um ihre schwer an Krebs erkrankte Mutter, dessen Kranheit letztlich nur noch mit horend teuren Therapiebehandlungen in den USA Hoffnung auf ein Überleben macht, sondern in ihrer Verzweiflung und Naivität sucht sie nun selbst nach neuem sozialen Halt für ihr eigenes Leben in falscher Richtung. Sie findet eine Clique, die sie problemlos in Kontakt mit harten Drogen und dessen regelmässiger Konsumierung immer tiefer in den Sumpf einer Suchtkranken abgleiten lässt.

Prostitution und die ganze Härte des Lebens einer Abhängigen im Milieu sind die Folgen, die das Mädchen soweit ins "Dunkel" körperlich, seelisch und geistig stürzen lassen, das ihr der Weg ins "normale Leben" schon nach ganz kurzer Zeit als völlig versperrt erscheint. Doch mitten in all diesem Elend und Leid wird auch ein Bewusstseinsprozess in Gang gesetzt, der Mirella neue Türen und Kräfte irgendwann zu eröffnen vermag, wie sie sie selbst nie zuvor in sich vermutet hätte.

Dieser, wie ich ihn durchweg empfinde, wirklich wundervolle Roman "Doch die Angst lebt mit!" der Autorin Ria Godlowski, ist sicherlich keine ganz leichte Lesekost, (wenngleich sehr flüssig und spannend geschrieben!), die einfach mal eben so nebenbei im schnellen Schmökerdurchlauf aufzunehmen wäre!

Das Buch steckt voll mitreissender Gefühle, Aufklärung und Überraschungen, wobei es sich meines Erachtens nicht allein nur an die Leser richtet, die sich für die Problematiken und Hintergründe bestimmter Drogenbereiche in Verbindung mit Jugendlichen allgemein oder sogar speziefischer Art interessieren mögen, sondern die auch und gerade für alle tiefergehenden Emotionen, Impulse und Hinweise in diesen Zusammenhängen auf persönlicher Ebene offen sind. Dazu gehören zum Beispiel jene Gedankengänge und Assoziationen: "... wie leicht, unvorbereitet und schnell manchmal junge Menschen in eine komplette Abhängigkeit bei vielen anderen Drogenbereichen auch mit recht ähnlichen Bildern und Ergebnissen geraten können, die Gefahren zuvor einfach nur unterschätzten, und schliesslich und endlich auch dem real Betroffenen das eigene "Sucht(er-)leben und Verhalten" sowie die damit verbundenen Teufelskreisläufe glasklar und schonungslos vor Augen geführt werden."

Ohne konkrete ärztliche und medizinische Hilfe, Medikamente und Therapie haben die meisten Suchtkranken, trotz manch gut gemeinter Aufklärungsversuche und Kampagnen innerhalb der Schulen und öffentlichen Medien, selbst in Deutschland weitaus geringere Chancen ihre Abhängigkeit überhaupt allein zu bewältigen, dieses aber umso mehr, wenn sich ihr Leben bereits konkret innerhalb des Milieus abspielen sollte! Jene von ihnen, die es dennoch geschafft haben, wissen um ihren lebenslangen Weg aus der Sucht(-gefahr), aber sie wissen gerade dann auch umso genauer, dass es der einzig gangbare Weg zur dauerhaften Heilung ist.


Zurück Top

 
Buchtitel: Gemischte Gefühle
 Gedichte, Gedanken und Träume!
 Ria Godlowski
 ISDN: 3-937930-66-3

 Das Buch ist direkt über Amazon.de erhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *

Leseprobe:

Selbstbildnis einer Frau

Schau`ich in den Spiegel meiner Seele,
sehe ich viele Jahre des Glücks.
Schau`ich in den Spiegel meines Herzens,
sehe ich nur Dich ...

Viele Jahre gingen ins Land ...
bis ich endlich deine Liebe fand.
Du bist mein Glück, mein Sonnenschein ...
Nur Du ... du sollst für immer bei mir sein.

Ich genieße jeden Augenblick mit Dir ...
und glaube dasselbe auch von Dir.
Im Spiegel meiner Gedanken bist nur Du,
dort sollen sie bleiben, ab er nicht ruhen.

Erinnerugnen an eine andere Zeit
ganz ohne Dich ... sind schrecklich für mich.
Aber im Spiegel meines Lebens,
da finde ich nun Dich.
Der Spiegel meiner Augen sagt Dir

... Ich liebe Dich ...

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

Die Autorin Ria Godlowski verzaubert mit ihren wunderschönen Poesien, Gedichten, Gedanken und Träumen den/die LeserIn in ihre ganz eigene sehr zartfühlende und ebenso verwundbar erscheinende Innenwelt. Reflektionen der Liebe, Romantik, Wünsche, Erotik, Sehnsüchte, Freude aber auch des Leid's, liegen nicht nur im Leben sehr oft dicht beieinander, hier haben sie eine freischwingende Federquelle gefunden, die sich durch die Autorin mit viel Inbrunst und Emotionen Ausdruck verleiht.

Ich hab das auch optisch sehr schöne Büchlein gern gelesen, es hat mich selbst innerlich berührt und mir wiederum einmal mehr die reichhaltige und faszinierende Gefühlspalette dieser engagierten Autorin verdeutlicht, welche ich nicht mehr missen möchte.


Zurück Top

 
Buchtitel: Nur dein will ich sein
 Biografischer Schicksalsroman
 Ria Godlowski
 ISDN: 3-939404-94-2

 Das Buch ist direkt über Amazon.de erhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *

Leseprobe:

"So Ina, jetzt habe ich Zeit für dich. Wir können noch etwas plaudern, dann muss ich Oma fertig machen", sagte sie zu mir. "Wo wohnt Oma denn?" frage ich neugierig. Mama erklärte mir, wie die Aufteilung der Wohnung war. Oma und Opa wohnten gleich nebenan. Zum Waschen mussten sie auch auf den Flur.

"Eigentlich ist es nur eine Wohnung", teilte mir Mama mit. "Oma und Opa haben davon zwei Zimmer. Dieter hat die Wohnung so aufgeteilt, dass wir die größeren Räume haben. Die ganze untere Etwage gehört uns. Das Haus gehört zwar noch dem Opa, aber wir wollen es bald renovieren."
Mama nahm den Tee, ich das Brot und wir gingen nach nebenan. Die Türen im Flug hatte ich gar nicht bemerkt, als ich hier ankam. Die Wohnung von Opa und Oma war schön hell. Sie war mit neuen Möbeln ausgestattet.

"Na, Ina, gut geschlafen?" fragt mich Opa gleich.
"Ja, danke", gab ich zur Antwort und ließ meinen Blick durch das Zimmer gleiten. Es gefiel mit hier. Alles war sauber und roch ganz frisch. Opa ging mit mir in unsere Küche. Er setzte sich an den Tisch, um zu frühstücken. Wir unterhielten uns, Opa hatte viele Fragen, die ich auch gerne beantwortete. Ein Licht über der Tür flackerte. Opa stand auf und ging zur Tür. Er ließ sie auf und ich sah, wie er die Flurtür aufmachte. Meine Schwester Erna stand mit ihrem kleinen Jungen davor. Freudig kam sie mit den Worten herein: "Da bist du ja endlich, Ina" ...

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

Hier handelt es sich um den überwiegend biografisch angelehnten Schicksalsroman der Autorin Ria Godlowski's. Ein wirklich wunderbares, offenherziges Buch mit einem ebenso ansprechend gestaltetem Cover, wobei sich viele inhaltliche Abläufe in einfacher, und damit leicht verständlicher Sprache nicht rein zufällig mit denen des von mir zuvor schon ausführlicher kommentierten Vorgänger-Romans: "Denn die Angst lebt mit" decken, so auch die Autorin selbst.

Eine weitere sehr gute Empfehlung, wie ich meine. Erst recht, wenn man dessen Vorgängerversion noch gar nicht kennen sollte, ist es mit Sicherheit, wenn auch mit bestimmten biografischen Abweichungen, ein sehr lesenswertes weiteres Werk von Ria Godlowski mit hohem Wiedererkennungswert.

Ich bin jedenfalls davon überzeugt, das auch dieser fesselnde Einband in Hardcoverform dem schon vorangegangenen Schicksalsroman im direkten Vergleich durchaus standhalten kann. Daher treffen für mich an dieser Stelle bei allen weiteren Aussagen fast dieselben Rezensions-Kriterien wie schon zuvor aus dem Roman "Denn die Angst lebt mit" in Kraft, allerdings mit dem zusätzlichen Unterschied, das die von der Autorin darin diesmal sicher genauso bewusst gewählte "Ich-Erzählform" noch einige andere Sicht- und Ereignissebenen auch für den/die Leserin in nächster "Lebensnähe" nachvollziehbar macht.


Zurück Top

 
Buchtitel: Poesie der Sehnsucht
 Lyrik Edition / 113 Seiten
 Gedichte, Kurzgeschichten und Träume!
 Ria Godlowski
 ISDN: 3867031657

 Das Buch ist direkt über Amazon.de erhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *

Vorwort in Form eines Gedichtes:

Gedanken

Gedanken sind nicht immer
der richtige Weg ins Glück ...
Taten dagegen helfen Dir dein Leben
besser zu verstehen ...
Darumhandle und denke nicht
über das Sein ...

Möge der Schutzengel bei dir sein
und dich führen
auf deinen Weg ins Glück ...

* * *

Leseprobe:

Wie ich bin!

Ich möchte mich mit dir vereinen,
mit dir durchs Leben gehen.
Do wo bist du?
Du, der mir das Glück dieser Welt gibt?>

Der mich liebt, der mich mag,
der mich nimmt wie ich bin!
Diese Frage bleibt wohl offen.
Doch ich werde weiter hoffen,
auf das Gück in dieser Welt!

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

Gedichte, Kurzprosa und Spruchweisheiten der Sehnsucht, Liebe, Träume und Leidenschaft, aber auch der Enttäuschung, des Verlustes sowie auch Fragen an sich selbst - das "DU" und den weiteren Lebenweg und "Seins" zeichnet für mich dieses wunderschöne Werk der Autorin Ria Godlowski aus. Texte, in die man sich seelisch leicht hineinversetzen kann, denn wer kennt sie nicht, die "Sehnsüchte" und "Erlebnisse der Liebe"?

Grafisch passend garniert und mit einem tollen Cover versehen, lassen diese Lyrik-Edition aber auch optisch keineswegs zu kurz kommen! Ich nehme es auch so ganz gern mal völlig absichtslos zur Hand und lass mich in die Gedankenwelt der Autorin "selbst träumend" einfach tragen.


Zurück Top

 
Buchtitel: Nils und Nele
 Ein Märchen von
 Ria Godlowski
 ISDN: 3-86703-384-6

 Das Buch ist direkt über Amazon.de erhältlich!
 Dazu das Buchcover einfach anklicken!

* * *

Leseprobe:

Nele kramte die beiden Steine heraus und reichte sie ihrem Brüderchen. Nils legte sie zu den vier anderen Steinen, der Kreis schloss sich. Sofort wurde aus den sechs Steinen ein kleiner, in sich verbundener Hügel.

Adriana erhob wieder ihre Stimme und sagte:
"Ihr magischen Steine des Feuers, des Wissens, der Luft, des Wassers, der Macht und der Kraft, sendet Dianga ins unendliche All".

Kein höhnisches Lachen drang mehr aus den silbernen Lichtstrahlen zu den Kindern, als Adriana die magischen Steine um Hilfe bat.

Der Lichtstrahl zersprang, und Dianga wurde ins Weltall verdammt.
"Endlich haben wir es geschafft, unser Land von diesem Dämon zu befreien. Jetzt müssen wir nur noch Kabalubo die magischen Steine bringen", erklärte Adriana den Kindern. Zufrieden und glücklich verwandelte sie sich wieder in eine Fee.

© Ria Godlowski
* * *

Kommentar / Rezension von Herzpoetin.de:

Keine Frage, allein schon das Cover dieses wunderbar gestalteten Buches besticht durch seine harmonische Ausstrahlung und sprach mich sofort positiv an. Läßt man sich danach auf den 134 - Seiten Innenteil so richtig ein, wird man sofort der kindgerechten, humorvollen und klaren Sprache gewahr, wie ich sie auch schon aus anderen Büchern der Autorin bereits kennen und schätzen gelernt habe.

Ein flüssiges Lesevergnügen voller fantasievoller und lehrreicher Erlebnisse und einer Vorstellungswelt, in denen/der beispielsweise die Fee Adriana als eine Art "Fee des Wissens" für die zwei Kinder Nils und Nele agiert und ihnen eine hilfreiche Stütze bei der Bewältigung gewisser Aufgaben zur Befreiung ihrer Eltern sein möchte. Ob ihr dies gelingt? Aber auch die Kinder reifen in Überwindung ihrer Ängste selbst an den Herausforderungen und Begegnungen. Ich will nicht zuviel im voraus davon verraten, möge der interessierte "große und kleine" Leser es selbst herausfinden.

Zurück Top



Impressum | Datenschutz | © 2004 - 2018 by Herzpoetin | Design by Merlyn-Design